Vereinsgeschichte

der Sportunion Villgraten

 

Die Sportunion Villgraten wurde im März 1969 als Talverein gegründet und umfaßt die Gemeinde Außer- und Innervillgraten. Volksschuldirektor Johann Trojer wurde zum ersten Obmann gewählt. Begonnen wurde mit den Sektionen Schilauf, Rodeln und noch im gleichen Jahr mit der Sektion Schach. In der jungen Vereingeschichte kam es zu mehrmaligen Wechsel der Obmannfunktion bis 1973 Langzeitobmann Josef Told an die Spitze des Vereines gewählt wurde. Im Laufe der Jahre wurden die Sektionen Langlauf, Eisstockschießen, Laufen, Tennis und Fußball aufgenommen. Im Jahr 1995 übernahm Robert Jungmann die Obmannstelle. Seit Dezember 2012 wird der Verein von Leiter Oswald geführt. Derzeit sind die Sektionen Schi, Rodel, Langlauf und Fußball aktiv.

Der Verein zählt derzeit ca. 280 Mitglieder aus allen Berufs- und Altersgruppen. Die Sektionen Schilauf, Rodeln, Langlauf und Fußball werden aktiv geführt und betreut und bieten Möglichkeit zur Ausübung des Breiten und Leistungssportes im Rahmen des Vereines. In den vergangenen Jahren haben Athleten der Sportunion Villgraten beachtliche Erfolge auf Bezirks- und Landesebene eingefahren.

Die Sportunion Villgraten bzw. die Funktionäre und viele freiwillige Helfer haben sich in der Organisation und Durchführung  von Wintersportveranstaltungen ein gutes Image erworben. Die Sportunion organisierte bereits seit dem Jahre 1981 mit Erfolg internationale Rennen. Die notwendige Infrastruktur, inklusiv homologierter Rennstrecken, wurde im Laufe der Jahre geschaffen. Im Winter 2009/10 wurde anlässlich einer Siegerehrung das 40-jährige Bestehen gefeiert.

 

Gruendungsversammlung3

Gründungsversammlung 9. März 1969 

 

Die bisherigen Obmänner

+ Johannes E. Trojer von 1969 bis 1970
+ Konrad Lukasser 1970
Josef Schaller von 1970 bis 1971
Adalbert Jordan von 1971 bis 1973
Josef Told von 1973 bis 1995
Robert Jungmann von 1995 bis 2012
Oswald Leiter ab 2012

VereinsvorstandGELB

 Obmann Ossy Leiter mit einem Teil des Ausschusses